Hauptinhalt

Vorheriger Monat Vorherige Woche Nächste Woche Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Termine für die Woche :
05. November 2018 - 11. November 2018
Montag
05. November
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Dienstag
06. November
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Mittwoch
07. November
  • Beginn: 20:30

    Jazz Club Events

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Jazzclub Jam Session mit Stephan Pitsch

    Der Tübinger Pianist und seine exzellente Rhythmusgruppe mit Karl-Heinz Wallner (b) und Joachim Gröschel (dr) laden zum Mitspielen ein. Let’s Jam! Eintritt frei!

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Donnerstag
08. November
  • Beginn: 20:00

    Politik und Gesellschaft

    mehr Info: auf den Titel klicken

    8. November 1918 - Der Aufbruch in die Republik

     

    "Die Münchner Räterepublik"

    An den letzten Tage der Monarchie überstürzten sich nach dem Matrosenaufstand in Kiel im Oktober die Ereignisse. Am Abend des 8. Nov. rief Friederich Ebert für den nächsten Tag den Generalstreik zur Einführung der Republik aus. Die adlige Führung des Reiches "dankte" reihenweise ab -  der Kaiser floh am 10.Nov. nach Holland.

    Die Novemberrevolution, zwischen den politischen Parteien in Berlin hin und hergerissen, versuchte aber in vielen Orten auch einen umfassenden gesellschaftlichen Neuanfang nach der Kathastrophe des 1.Weltkrieges. 

    Nirgendwo wurde dies deutlicher, als in den 5 Monaten der Münchner Räterepublik, wo Kurt Eisner nach einer Großdemonstration in der Nacht zum 8. November den "Freistaat Bayern" ausrief. Eine Fülle von Reformen wurde angegangen: Frauenwahlrecht, 8 Stundenarbeitstag, Einführung von Betriebsräten, gesetzliche Kündigungsfrist, Ende der Kriegszensur, Abschaffung der Prügelstrafe -  um nur einige zu nennen. Unabhängige Politiker, Literaten und Künstler beteiligten sich an diesem Aufbruch.

    Mit der Ermordung Eisners und  dem Rückzug der SPD aus dem Räteparlament nach den freien Wahlen im Februar 1919 verstärkten sich allerdings die Auseinandersetzungen zwischen den Parteien sowohl in München als auch in Berlin. Die Reichsregierung befahl die Beendigung der Münchner Räterepublik, die nach der Eroberung Münchens durch Freikorps und Reichswehr im Mai 1919 ein blutiges Ende fand.

    Eine Erinnerung an die Tage der Räterepublik in Text und Gesang mit Werner Schärdel, musikalische Begleitung Peter Weiss. Einführung Jörg Wenzel.

    Eintritt frei

    Hinweis: Die ursprünglich geplante Teilnahme von Michael Niethammer muss krankheitsbedingt entfallen.

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Freitag
09. November
  • Beginn: 20:30

    Konzert

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Konzert: Good Men Gone Bad

    Die Luft flimmert, der Wind schlägt einen Fensterladen zu, Fliegen nerven ... Plötzlich steht Mick Jagger zwischen den Flügeltüren des Saloons und wirft John Lee Hooker einen arroganten Blick zu, der am Tisch in der Ecke seine Suppe löffelt. Das Szenario beschreibt nichts anderes als die bandgewordene Mischung aus den Rolling Stones und einem Tarantino Movie: Good Men Gone Bad.

    Bluesroots und Rock´n´Roll – Groove, Soul und Funk. GMGB atmet die Schwere eines Sommertages im Missisippi-Delta. Entsprechend schweißtreibend ist die Bühnenshow. Und während die Sonne über New Orleans untergeht, cruisen Good Men Gone Bad zur nächsten Session.

    Discographie:

    1996 "At Church"
    1998 "Blues"
              "Rückenwind" (Thomas D & GMGB)
    2004 "Driving without a Licence"
    2007 "Here we are"
    2008 "Ride on" (Thomas D & GMGB))

    J.Paul Zunker – Bass
    Sleepy Dee – Guitar & Vocals
    Timmie „The Kid“Schreiner– Drums
    Dr.J – Vocals & Guitar

    Homepage: www.gmgb.de
    Videos: https://www.youtube.com/channel/UCZFwHXIH80eAFXjQYV_KFGg

    Kartenreservierungen per Mail an buero@club-voltaire.net

    Eintritt:  € 10,- / 8,- erm.

    Beginn:  20.30 Uhr
    Einlass:  20.00 Uhr

     

     

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Samstag
10. November
  • Beginn: 20:00

    Bruno's Kleinkunstbühne im Club Voltaire

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Kabarett inflagranti und „elitekabarett.de“

    Schluss mit intelligenter Kunst, es lebe die künstliche Intelligenz! Lasst endlich Wahrscheinlichkeiten und Algorithmen entscheiden, wo es lang geht. Auch wenn niemand weiß, was das alles bedeutet.

    In seinem neuen Programm kollaboriert das Tübinger Kabarett inflagranti intensiv mit der revolutionären online-Plattform „elitekabarett.de“. Und es läutet den Abschied vom analogen Kleinkunst-Casting ein.

    Sechs Kabarettisten werden von einer intelligenten Software gematcht und bringen in dieser Formation ein komplettes Programm auf die Bühne. In den zahlreichen Songs und Szenen geht es unter anderem ums Posten: Lifestyle (Postmoderne), das Ende der Polit-Macher (verlorene Posten) und Abschieben (ab geht die Post).

    Die Premiere des neuen Programms ist am Samstag, 10. November 2018, in Tübingen. Ein weiterer Auftritt folgt am Sonntag, 11. November. Beide Auftritte starten um 20 Uhr im Club Voltaire, Haaggasse 26 b.

    Eintritt: 12 Euro. Kartenvorverkauf: Der faire Kaufladen, Marktgasse 12; Verkehrsverein Tübingen, An der Neckarbrücke 1; Rimpo Tonträger, Ammergasse 23.

    Mehr Infos unter: www.elitekabarett.de

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Sonntag
11. November
  • Beginn: 20:00

    Bruno's Kleinkunstbühne im Club Voltaire

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Kabarett inflagranti und „elitekabarett.de“

    Schluss mit intelligenter Kunst, es lebe die künstliche Intelligenz! Lasst endlich Wahrscheinlichkeiten und Algorithmen entscheiden, wo es lang geht. Auch wenn niemand weiß, was das alles bedeutet.

    In seinem neuen Programm kollaboriert das Tübinger Kabarett inflagranti intensiv mit der revolutionären online-Plattform „elitekabarett.de“. Und es läutet den Abschied vom analogen Kleinkunst-Casting ein.

    Sechs Kabarettisten werden von einer intelligenten Software gematcht und bringen in dieser Formation ein komplettes Programm auf die Bühne. In den zahlreichen Songs und Szenen geht es unter anderem ums Posten: Lifestyle (Postmoderne), das Ende der Polit-Macher (verlorene Posten) und Abschieben (ab geht die Post).

    Die Premiere des neuen Programms ist am Samstag, 10. November 2018, in Tübingen. Ein weiterer Auftritt folgt am Sonntag, 11. November. Beide Auftritte starten um 20 Uhr im Club Voltaire, Haaggasse 26 b.

    Eintritt: 12 Euro. Kartenvorverkauf: Der faire Kaufladen, Marktgasse 12; Verkehrsverein Tübingen, An der Neckarbrücke 1; Rimpo Tonträger, Ammergasse 23.

    Mehr Infos unter: www.elitekabarett.de

     

    Ort: Club Voltaire