Hauptinhalt

Vorheriger Monat Vorherige Woche Nächste Woche Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Termine für die Woche :
08. Oktober 2018 - 14. Oktober 2018
Montag
08. Oktober
  • Es gibt keine Events an diesem Datum
Dienstag
09. Oktober
  • Beginn: 20:00

    Politik und Gesellschaft

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Der Rote Tresen

    Rote Themen

    Diskussion in lockerer Runde: Leben wir auch heute noch in einer Klassengesellschaft? Warum kämpfen Kommunistinnen und Kommunisten weltweit gegen den Kapitalismus? Was hat es mit dem Sozialismus auf sich? Warum brauchen wir eine revolutionäre Praxis?

    Eine Veranstaltung der Kommunistischen Organisation Tübingen.

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Mittwoch
10. Oktober
  • Beginn: 20:30

    Jazz Club Events

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Jazzclub Jam Session – mit Jörg Enz

    Das Trio des Gitarristen Jörg Enz mit Andrey Tatarinets (b) und Dieter Schumacher (dr) eröffnet den Abend und lädt danach zum gemeinsamen Jammen. Eintritt frei!

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Donnerstag
11. Oktober
  • Beginn: 20:00

    Konzert

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Bernd Rinser – RootsRock

    Bernd RinserDie Konzerte des »Großmeisters des Folk und Blues« sind musikalische Walkabouts. Der Rolling Stone schreibt über die Musik von Bernd Rinser: »Es ist etwas Weites in dieser versiert gespielten und gebrochen romantischen Musik, die zum Beispiel Willy DeVille in ähnlicher Weise hätte einfallen können.« Bernd Rinser, ein Mann mit rauer Schale und empfindsamen Kern, kann man zwischen Townes van Zandt, Seasick Steve, Johnny Cash und Willy DeVille ansiedeln. Die Frage, ob er in erster Linie Bluesmann mit einer Vorliebe für Poesie oder eher Singer/Songwriter mit einer Vorliebe für Blues ist, stellt sich dabei nicht wirklich. Seine exzellent komponierten Songs sind so überzeugend wie authentisch. Sie sind unsentimental, kunstvoll und doch voller Herzenstöne. Die Konzerte sind ein Muss für alle Romantiker und RootsRock Fans. Wenn dann noch der Bayerische Rundfunk meint, dass Rinsers CDs »die mit Abstand überzeugendsten und authentischsten deutschen Bluesplatten« sind, kann man sich auf ein Konzert der Spitzenklasse einstellen.

    »Großmeister des Folk und Blues« – Süddeutsche Zeitung
    »... es ist etwas Weites in dieser versiert gespielten und gebrochen romantischen Musik, die zum Beispiel Willy DeVille in ähnlicher Weise hätte einfallen können« – Rolling Stone
    »Insgesamt kann man Rinser zwischen Townes van Zandt, Johnny Cash und Willy DeVille ... ansiedeln.
    ... exzellente, überzeugende, weil authentische Songs« – Uwe Meyer, Blue Rhythm
    »Rinser ist in Deutschland ein Unikum, denn er klingt wie ein waschechter Amerikaner - authentisch, gefühlvoll und mit vielen Ideen« – Allan Tepper, GoodTimes
    »Die Frage, ob er in erster Linie Bluesmann mit einer Vorliebe für Poesie oder eher Singer/Songwriter mit einer Vorliebe für Blues ist, stellt sich dabei nicht wirklich.« – Karl Leitner, Bluesnews
    »Always searching for the one« singt Bernd im Titelsong »Got you«. Auch wenn Bernd da von der Liebe
    singt, er ist einer anderen Sache, nach der er schon lange sucht, sehr nahe gekommen: dem perfekten
    Album.« – Klaus Lipa, schallplattenmann.de


    berndrinser.de - facebook-Veranstaltung - Videos

    Eintritt: € 10.- / € 8,- Schüler und Studenten

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Freitag
12. Oktober
  • Beginn: 20:00

    Konzert

    mehr Info: auf den Titel klicken

    Konzert: Frau Hag & ihre Butten

    Frau Hag & ihre Butten sind keine typische Akustikband. Wir nehmen unsere Instrumente und unsere naturbelassenen Stimmen und stöpseln diese in Verstärker ein.

    Frau Hag & ihre Butten gibt es seit 2004. Martina Hagmann ist für den Leadgesang verantwortlich. Walter Hagmann spielt Gitarre und Bouzouki, Joachim Erhardt spielt Bass und Uli Rippmann Gitarre – der Sound der Band wird geprägt von Martinas phantastischer Stimme und dem bei vielen Songs unterlegten mehrstimmigen Gesang.

    Die musikalischen Wurzeln von Frau Hag & ihre Butten liegen im Bereich von Folk, Blues und Rock. Entsprechend fällt die Auswahl der gecoverten Songs aus und ebenso das Arrangement, das sich immer deutlich vom Original abhebt – wir spielen immer unsere eigene Version, und häufig erkennt selbst der geübte Zuhörer erst nach einiger Zeit, um welchen Song es sich handelt. Besonders stolz sind wir natürlich auf unsere eigenen Kompositionen. Bei unseren Auftritten fühlen wir uns besonders wohl, wenn wir möglichst nah am Publikum agieren und den Saal rocken dürfen. Ein besonderer musikalischer Leckerbissen sind die Songs, bei denen die Band in ihrer Vergangenheit „kruschtelt“ und den keltischen Folk zelebriert.

    Walter hat immer einen Song in seiner Tasche und wahrscheinlich sogar in seinem Gitarrenkoffer. Woher Martina ihre Melodien hat, wissen wir auch nicht, aber wir sind glücklich, dass sie immer solche (er)findet. Joachim am Bass weiß nie, wie unsere Songs heißen, aber er weiß immer, wie sie klingen sollen, während Uli häufig seine Akustik-Gitarre weglegt, um unseren Liedern mit der Elektro-Gitarre einen völlig anderen Klang zu verleihen.

    So entsteht unsere Musik. Wir sind keine Akustikband, wir sind keine Rockband,

    wir sind Frau Hag & ihre Butten.

    Frau Hag & ihre Butten sind :

    Martina Hagmann – Gesang / Percussion / Tin Whistle
    Walter Hagmann – Gesang / Gitarre / Bouzouki /Madoline
    Joachim Erhardt – Gesang / Bass
    Uli Rippmann – Gesang / Gitarre

     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Samstag
13. Oktober
  • Beginn: 15:00

    Politik und Gesellschaft

    mehr Info: auf den Titel klicken

    African Youth Workshop and Discussion Vol. 2

    Bayo Sora e.V., adis e.V. und Black Visions and Voices Tübingen laden alle Interessierten herzlich zum zweiten African Youth Workshop ein.

    Im vergangenen Jahr hat der erste gut besuchte African Youth Workshop stattgefunden. Es wurde über das Leben in Tübingen als Person afrikanischen Ursprungs diskutiert. Menschen verschiedener Generationen habe sich mehrsprachig über Herausforderungen der afrikanischen Community unterhalten. Die diesjährige Veranstaltung schließt an die Frage "Wie geht es Menschen afrikanischen Ursprungs in Tübingen?“ an: "Welche Probleme haben Sie und wie gehen sie damit um?“, "Gibt es Ziele und Träume, die sie verfolgen“ und "Wie können sie ermächtigt werden diese zu erreichen?“
    Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird getrommelt.
    Der Workshop richtet sich vornehmlich an die afrikanische Community, es sind jedoch alle Menschen herzlich eingeladen!

    Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Programm:
    Einlass 15:00
    Beginn Kurzvorträge und Podiumsdiskussion 17:00
    Trommeln und Musik ab 19:00
    Ende 22:00


     

    Ort: Club Voltaire

     

     

     

Sonntag
14. Oktober
  • Es gibt keine Events an diesem Datum